Kollekte 2018: Für die Osnabrücker Tafel

In diesem Jahr möchten wir bei der Männerwallfahrt nach Rulle am 27. Mai 2018 mit der Kollekte die Osnabrücker Tafel unterstützen. Ein neues Kühlfahrzeug wird benötigt. Das möchten wir unterstützen.
Informationen zur Osnabrücker Tafel finden Sie im Internet unter:
www.osnabruecker-tafel.de


Kollektenergebnis 2017

Bei der Männerwallfahrt am 11.06.2017 für das Jungenwohnen in Albanien ist folgendes Ergebnis zusammengekommen:

1.820,56 EUR

Wir freuen uns, dass wir diesen stolzen Betrag überweisen konnten!

Vielen Dank!


Mit folgenden Worten hat Francesk Prenga am Wallfahrtssonntag selber das Spendenprojekt vorgestellt:

 

Guten Morgen an alle!

 

Mein Name ist Francesk Prenga und ich komme aus Albanien.

 

Seit September 2016 bin ich beim Kolpingwerk Diözesanverband Osnabrück und mache dort mein Freiwilliges Soziales Jahr.

 

Ich freue mich sehr, dass die Kollekte für das Jungenwohnen der Thuiner Schwestern in Albanien gedacht ist.  Mit dem Projekt „Jungenwohnen“ wird jungen Männern eine Wohnung für die Zeit ihrer Ausbildung in Tirana (die Hauptstadt) zur Verfügung gestellt. Die Unterkunft ist während der Ausbildung kostenlos. Nach der Ausbildung können sie in der Wohnung bleiben, solange  es keine neuen Anwärter gibt. Wenn sie nach der Ausbildung eine Arbeit gefunden haben, bezahlen sie für ihren Platz.

 

In Albanien ist es fast nur in Tirana möglich,  eine Ausbildung zu machen,   Die jungen Männer aus Delvine und aus der Umgebung von Delvine, dem Standort der Thuiner Schwestern,  müssen dafür in das 300 km entfernte Tirana.  Für die meisten ist es unbezahlbar, dort eine Wohnung zu mieten.  Aus dieser Not entstand bei den Schwestern die Idee für das „Jungenwohnen“.  

 

Schon jetzt möchte ich mich für die Unterstützung ganz herzlich bedanken.



 

Eine Thuiner Schwester aus Albanien beschreibt das Projekt Jugendwohnen in einer Mail wie folgt:

 

Wir haben zwei Wohnungen angemietet, eine für Mädchen und eine andere für Jungen. In der Mädchenwohnung leben z. Z. sechs junge Frauen und machen eine Berufsausbildung und in der Jungenwohnung sind drei junge Männer, die ihren Berufsbildungskurs inzwischen abgeschlossen haben und die ersten Schritte im Berufsleben machen. In dieser Wohnung hat auch Fran im letzten Jahr gewohnt.

 

Während die Mädchenwohnung recht groß und (mit Hilfe von Renovabis) ganz gut ausgestattet ist, ist die Jungenwohnung eher eine Katastrophe. Wir mussten im letzten Jahr nehmen, was wir für möglichst wenig Geld bekommen konnten. Die Wohnung ist feucht und kalt, schlecht eingerichtet und mit einem Toilettenverschlag auf dem Balkon. Das muss dringend geändert werden

 

Die Jugendlichen kommen alle aus armen Verhältnissen und könnten ohne unsere Hilfe kaum eine Ausbildung machen. Solange sie in der Ausbildung sind, bezahlen sie keine Miete und bekommen darüber hinaus auch noch Geld für den Unterhalt (zusammen pro Person ca. 100 Euro pro Monat).

 

Wenn sie drei Monate gearbeitet haben und der Platz nicht belegt wird, können sie für 50 Euro Miete plus Energiekosten noch weiterhin bei uns wohnen und müssen dann selbst für ihren Unterhalt aufkommen.

 

Diese Wohnungen sind ein Anfang, aus der Not geboren. Besser wäre ein Wohnheim mit Betreuung, aber das ist Zukunftsmusik für die dann außer dem Geld auch noch die personellen Voraussetzungen fehlen...

 

 

 

 


Das Jungenwohnen ist in Trägerschaft der Thuiner Franziskaner

 

Weitere Spenden sind möglich:

Darlehnskasse Münster eG, BIC: GENODEM1DKM, IBAN: DE15 4006 0265 0020 2542 00, Empfänger: Missionsprokuratur 49832 Thuine, Stichwort Missionsarbeit, Jungenwohnen Albanien

 

 

BildText

 

Vielen Dank!